top of page
Was ist Wingwave®-Coaching?

 

Wingwave ist eine effektive Kurzzeit-Coaching-Methode. Sie bietet in wenigen Sitzungen wirkungsvolles Stressmanagement, positive Selbstmotivation und Stabilisierung der emotionalen und mentalen Balance.

Wingwave gilt als eine der derzeit am besten erforschten Coaching-Methoden. Sie wird seit 2001 mit großem Erfolg unter anderem von Führungskräften, Leistungssportlern, Künstlern, aber auch von Schülern und Studenten als Methode für die Erreichung von Zielen und zur schnellen Stressreduktion genutzt. Mittlerweile arbeiten weltweit Coaches und Therapeuten in über 40 Ländern mit diesem Coaching-Ansatz.

 

Wie funktioniert Wingwave®-Coaching?

Wingwave kommt aus der EMDR-Traumatherapie. Der Coach stellt das Rapid Eye Movement, welches wir sonst nur im nächtlichen Traumschlaf durchlaufen, im Wachzustand durch „Winken“ nach. Dabei führt der Coach mit schnellen Handbewegungen den Blick seiner Klienten horizontal hin und her. Laut Gehirnforschung lösen die wachen Augenbewegungen deutlich stresslindernde Reaktionen in verschiedenen Gehirnarealen aus und negative Erlebnisse können so neutralisiert werden.

Durch einen kinesiologischen Test, dem Myostatiktest, wird vorher das Thema genau bestimmt und danach die Wirksamkeit der Behandlung überprüft. 

In den meisten Fällen reichen wenige Sitzungen, um selbst hartnäckige Ängste, stressende Emotionen oder belastende Erinnerungen in mehr Gelassenheit, neue Energie und mehr Lebensfreude umzuwandeln.

 

Bei welchen Themen kann Wingwave®-Coaching helfen?

  • Abbau von Stress und Leistungsdruck

  • Überwindung von Blockaden und Ängsten
    (z.B. Flugangst, Fahrangst, Prüfungsangst, Phobie vor Tieren, Zahnarzt-Angst)

  • Stärkung des Selbstbilds und des Selbstbewusstseins

  • Steigerung der Kreativität und des Leistungsvermögens

  • Arbeit mit limitierenden Glaubenssätzen

  • Lösung von beruflichen und privaten Konflikten 

  • Verarbeitung belastender Erlebnisse 

  • Hilfe bei intensiver Trauer oder Trennungsschmerz

  • Lösung von transgenerationalen Prägungen*

 

* Erlebnisse von Vorfahren können Einfluss auf unser Denken und Handeln haben. So können nicht verarbeitete Erfahrungen von Eltern, Groß- oder Urgroßeltern an die Nachkommen weitergegeben worden sein und diese negativ prägen. Das können nicht erklärbare Ängste oder Trauer sein, ungünstige finanzielle oder partnerschaftliche Muster oder auch Erfolgsblockaden, für die keine Ursachen erkennbar sind. Durch die Kombination von Wingwave und systemischen Coaching können belastende Erlebnisse der Ahnen identifiziert und bearbeitet werden, ohne deren Geschichte kennen zu müssen. 

Wingwave – Susan Khallaf
bottom of page